Sa 00.00.
BEUYS
beuys12.jpg
Von Andres Veiel, D 2017, 107 Min, Filmbeginn 19:30 Uhr
Filmreihe: „Die Schönen Künste”
Sprache: Deutsch und Englisch
Kurzfilm: Kein Kurzfilm
Die Dokumentation beleuchtet die Arbeit und das Leben des deutschen Künstlers Joseph Beuys.

Dreißig Jahre nach seinem Tod wird klar, dass er schon zu Lebzeiten ein Visionär war. Mit seiner Kunst wollte er revolutionieren und Grenzen sprengen. Er bemühte sich schon damals, der Gesellschaft zu erklären, dass 'Geld keine Ware sein darf' und der Geldhandel die Demokratie übertrumpfen wird.

Die Dokumentation verzichtet weitgehend auf eine explizite biografische Abfolge, stattdessen beleuchtet sie unter Zuhilfenahme unveröffentlichten Archivmaterials die gesellschafts-ökologischen und politischen Aspekte des Künstlers. Stationen aus dem Leben des Künstlers werden kurz anhand privater Fotografien der Familie oder aus dem Atelier skizziert, humorvolle Szenen bringen den Menschen hinter dem mutmaßlichen „Mythos Beuys“ zum Vorschein. Aktuelle Interviews lassen die Weggefährten zu Wort kommen    Mehr