Di 17.09.
Das grüne Gold
59d9fde0451f649f0119403790eaddf7_DGG_Presse2.jpg
Gesponsort von
GLS Bank
Von Joakim Demmer, Schweden/Deutschland/Finnland 2016, 82 Min, Filmbeginn 19:30 Uhr
Filmreihe: „Die Schöpfung bewahren”
Filmemacher Joakim Demmer wunderte sich, wieso ein Land mit großen Hungerproblemen Lebensmittel exportiert. Er recherchierte erst bei Lobbyisten in New York und dann gemeinsam mit dem äthiopischen Journalisten Argaw Ashine am Ort des Geschehens selbst, wo die Regierung zur Beschaffung von Devisen internationale Investoren großzügig einlädt und das Agrarentwicklung und Fortschritt nennt. Die bisher auf dem Gebiet lebenden Kleinbauern, die durch die Vertreibung sowohl Lebensunterhalt wie Heimat verlieren, sehen das etwas anders.    Mehr
Gesponsort von
GLS Bank
push-fuer-das-grundrecht-auf-wohnen-0.jpg
Von Fredrik Gertten, Schweden 2018, 92 Min, Filmbeginn 19:30 Uhr
Filmreihe: „überLeben”
Sprache: Englisch mit deutschen Untertiteln
Nicht nur in den Großstädten der Welt können sich Arbeiter- und Mittelschicht die Mieten teilweise nicht mehr leisten. Neben Menschen aus London, New York, Hongkong, Tokio, Sydney, Caracas, Barcelona, Paris etc. betrifft dies auch viele Mieter in deutschen Städten. Regisseur Fredrik Gertten beschreibt, wie Hedgefonds mit dem Grundbedürfnis Wohnen rücksichtslos Profit machen, und liefert einen bemerkenswerten Beitrag zur Gentrifizierungs-Diskussion. Der Begriff der Gentrifizierung ist für diese Vorgänge jedoch längst nicht mehr ausreichend: In großen Städten sind Wohnräume zu reinen Anlagemitteln geworden und nicht mehr dafür gedacht, dass jemand in ihnen wohnt. Leilani Farha, UN-Spezialreporterin für angemessenes Wohnen, reist um die ganze Welt, um die Gründe herauszufinden, warum Menschen aus den Städten verdrängt werden.    Mehr
Do 05.09.
Meister des Todes
MdT_Poster.jpg
Spielfilm mit den Schauspielern Heiner Lauterbach, Hanno Kofler, Veronica Ferres und Axel Milberg. Von Daniel Harrich. Deutschland 2015, 90 Min. Filmbeginn 20:15 Uhr
Filmreihe: „SPIEL.DOK”
Kooperation und Spielort: Kino des DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum
Neue Filmreihe: SPIEL.DOK - EIN Thema # ZWEI Filme - Dokumentarfilm und Spielfilm zum selben Ereignis.

Peter Zierler arbeitet beim Waffenhersteller HSW. Er begleitet seinen Chef nach Mexiko, wo er die neueste Generation der HSW-Waffen vorführt. Er erkennt aber auch, wie tödlich hier Realität sein kann und dass die von seiner Firma gelieferten Waffen zum Einsatz kommen. Zurück in Deutschland lässt Peter das Erlebte nicht mehr los. Als eines Abends auf ihn und seine Familie geschossen wird, geht er in die Offensive. Er beschließt, öffentlich gegen die Exportpraxis von HSW Stellung zu beziehen.    Mehr
Di 03.09.
Vom Töten leben
Vom_Tten_leben_Listenbild_09-10_-_640x480_.jpg
Von Wolfgang Landgraeber, D 2016, 90 Min, Filmbeginn 19:30 Uhr
Filmreihe: „SPIEL.DOK”
Kurzfilm: Keine Angst vorm Atom, von Till Penzek & Jon Frickey, D 2007, 2:21 Min.
Neue Filmreihe: SPIEL.DOK - EIN Thema # ZWEI Filme - Dokumentarfilm und Spielfilm zum selben Ereignis.

Zum Antikriegstag am 1. September: Wie können Menschen vom Töten leben, indem sie seit vielen Generationen Kriegswaffen herstellen?
Um eine Antwort zu finden, besucht Filmemacher Wolfgang Landgraeber die schwäbische Kleinstadt Oberndorf, wo er vor dreißig Jahren, auf dem Höhepunkt der Friedensbewegung, den Dokumentarfilm Fern vom Krieg drehte. Was hat sich seither geändert?    Mehr