Do 05.09.
Meister des Todes
MdT_Poster.jpg
Spielfilm mit den Schauspielern Heiner Lauterbach, Hanno Kofler, Veronica Ferres und Axel Milberg. Von Daniel Harrich. Deutschland 2015, 90 Min. Filmbeginn 20:15 Uhr
Filmreihe: „SPIEL.DOK”
Kooperation und Spielort: Kino des DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum
Neue Filmreihe: SPIEL.DOK - EIN Thema # ZWEI Filme - Dokumentarfilm und Spielfilm zum selben Ereignis.

Peter Zierler arbeitet beim Waffenhersteller HSW. Er begleitet seinen Chef nach Mexiko, wo er die neueste Generation der HSW-Waffen vorführt. Er erkennt aber auch, wie tödlich hier Realität sein kann und dass die von seiner Firma gelieferten Waffen zum Einsatz kommen. Zurück in Deutschland lässt Peter das Erlebte nicht mehr los. Als eines Abends auf ihn und seine Familie geschossen wird, geht er in die Offensive. Er beschließt, öffentlich gegen die Exportpraxis von HSW Stellung zu beziehen.    Mehr
Di 03.09.
Vom Töten leben
Vom_Tten_leben_Listenbild_09-10_-_640x480_.jpg
Von Wolfgang Landgraeber, D 2016, 90 Min, Filmbeginn 19:30 Uhr
Filmreihe: „SPIEL.DOK”
Kurzfilm: Keine Angst vorm Atom, von Till Penzek & Jon Frickey, D 2007, 2:21 Min.
Neue Filmreihe: SPIEL.DOK - EIN Thema # ZWEI Filme - Dokumentarfilm und Spielfilm zum selben Ereignis.

Zum Antikriegstag am 1. September: Wie können Menschen vom Töten leben, indem sie seit vielen Generationen Kriegswaffen herstellen?
Um eine Antwort zu finden, besucht Filmemacher Wolfgang Landgraeber die schwäbische Kleinstadt Oberndorf, wo er vor dreißig Jahren, auf dem Höhepunkt der Friedensbewegung, den Dokumentarfilm Fern vom Krieg drehte. Was hat sich seither geändert?    Mehr
liebe_gruesse_aus_nahost__Listenbild_640x480_.jpg
Von Stefanie Landgraf und Johannes Gulde, D 2012, 93 Min, Filmbeginn 19:30 Uhr
Filmreihe: „winners & losers”
Kurzfilm: Trotzdem Danke, von Mischa Leinkauf, Matthias Wermke, D 2006, 6:35 Min.
Zwölf junge Deutsche auf einer einzigartigen Begegnungsreise durch das Krisengebiet Nahost. Ihr Ziel: auf beiden Seiten Menschen kennenzulernen, die auf unterschiedliche und individuelle Weise den Weg des Dialogs und der Verständigung gehen. Auf ihrer Reise begegnen die Jugendlichen bei Bethlehem dem palästinensischen Landwirt Daoud Nasser, der sich unter dem Motto „wir weigern uns Feinde zu sein“ allein mit juristischen Mitteln der Gewalt der jüdischen Siedler widersetzt. In Jenin erzählt ihnen der Rapper Amim, dass seine Songs seine Art von Widerstand gegen die Besatzung ist. In Netanya besuchen sie die jüdisch-israelische Familie Shahak, die eine Tochter bei einem palästinensischen Selbstmordattentat verloren hat und heute mit Palästinensern zusammen arbeitet.    Mehr
Di 20.08.
Der illegale Film
der_illegale_film__Listenbild_640x480_.jpg
Von Martin Baer, Claus Wischmann, Deutschland 2018, 88 Min, Filmbeginn 19:30 Uhr
Filmreihe: „Die Schönen Künste”
Kurzfilm: "Alte Schule" von Ilker Çatak, Deutschland 2013, 7:10 Min.
Im heutigen digitalen Zeitalter entstehen täglich mehr Fotos als im gesamten 20. Jahrhundert. Doch was stellen die Menschen auf der Erde mit all den Bildern an, die jeden Tag durch Kameras und Handys festgehalten werden? Und haben sie ein Recht, dieses Foto zu "besitzen"? Wem gehört das Motiv? Beim Ablichten des eigenen Eigentums scheint die Urheberschaft meist klar, doch in einer Umgebung, die bereits von den Bildern anderer bevölkert ist, ist das geschossene Foto häufig eigentlich illegal - Marken, Gebäude und sogar bestimmte Landschaften haben bereits Eigentümer, die Geld für eine Darstellung verlangen dürften.    Mehr
Di 13.08.
The Food Cure
TheFoodCure.jpg
Von Sarah Mabrouk, USA 2019, 105 Min, Filmbeginn 19:30 Uhr
Filmreihe: „überLeben”
Sprache: Englisch mit deutschen Untertiteln
Der Film begleitet sechs Krebspatienten, die an Stelle von, oder zusätzlich zu, konventionellen Therapien radikale Ernährungs- und Lebensumstellungen unternehmen. Ihre Erfahrungen werden über einen ungewöhnlich langen Zeitraum von 7 Jahren beobachtend begleitet. Die bewegenden Geschichten laden zu einem klareren Bewusstsein über das komplexe Zusammenspiel zwischen Ernährung, Landwirtschaft und Medizin, sowie der Untrennbarkeit unserer eigenen Gesundheit von der unserer Umwelt, ein    Mehr
Do 08.08.
Wackersdorf
Wackersdorf_Listenbild_640x480_.jpg
Von Oliver Haffner, Deutschland 2018, 123 Min, Filmbeginn 20:15 Uhr
Filmreihe: „SPIEL.DOK”
Kooperation und Spielort: Kino des DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum
Aus der Filmreihe: »SPIEL.DOK: EIN Thema # ZWEI Filme«

Im Spielfilm „Wackersdorf“ lebt die Geschichte der Proteste und die Hintergründe ihres Entstehens gegen die Wiederaufbereitungsanlage von Kernreaktorbrennstäben in der Oberpfalz wieder auf. Regisseur Oliver Haffner spricht von einer „nicht verheilten Wunde“. Der Atomunfall in Fukushima 2011 und der anschließende Atomausstieg der Bundesregierung waren für Regisseur Oliver Haffner, der die Proteste gegen Wackersdorf erlebte, der Impuls, den Film zu drehen.    Mehr
Di 06.08.
Halbwertszeiten
Halbwertszeichen_Listenbild_640x480_.jpg
Von Irina Kosean, Deutschland 2007, 80 Min, Filmbeginn 19:30 Uhr
Filmreihe: „SPIEL.DOK”
Dokumentarische Auseinandersetzung mit einem der politisch kontroversesten Themen in der Bundesrepublik Deutschland der 1980er-Jahre: Die Filmemacherin begibt sich auf die Spuren der Protestbewegung gegen den Bau der atomaren Wiederaufbereitungsanlage im oberpfälzischen Wackersdorf. Sie befragt ehemalige Protestler, aber auch politisch verantwortliche Befürworter nach ihrem damaligen Engagement und ihrer heutigen Bewertung der Umstände.    Mehr
Di 30.07.
Cool Mama
2e2c0e438e20b2d3d10e582e824f060c_big_mama__Listenbild_640x480_.jpg
Von Peter Heller, D 2016, 79 min Min, Filmbeginn 19:30 Uhr
Filmreihe: „überLeben”
Kurzfilm: Mission Junge, von Mirjam Orthen, D 2011, 0:50 Min.
Auf der Suche nach ausgefallenen Stoffen verliebt sich die 50jährige Modemacherin Ann aus München in den jungen Nigerianer Akin - die beiden heiraten. Als Ann von Akins Frau und den fünf Kindern in Nigeria erfährt, werden auch die nach Deutschland geholt. Peter Heller hat das ungewöhnliche Miteinander 15 Jahre lang mit der Kanera begleitet und zeigt, wie sich die Frauen arrangieren, ihre Rollen neu definieren und wie schließlich ein neuer Mann in Anns Leben tritt und das labile Gleichgewicht stört.    Mehr
ellabergmannmichel.jpg
In Zusammenarbeit mit
FORUM NEUES FRANKFURT
Foto: Percy Walter: Sarah Melz am Flügel. 2019: VERANSTALUNG in der DENKBAR, Spohrstr. 46 A.! Filmbeginn 20:00 Uhr, Eintritt frei!
Filmreihe: „Frankfurt im Film”
Sprache: deutsch
"Mein Herz schlägt Blau - Ella Bergmann-Michel" von Jutta Hercher u. Maria Hemmleb; Drei Dokumentarische Filme 1931-1933 von Ella Bergmann-Michel    Mehr
In Zusammenarbeit mit
FORUM NEUES FRANKFURT
auf3kontinenten.jpg
Gesponsort von
Forum Neues Frankfurt
Von OTTO SCHWEITZER, Mitarbeit: ECKHARD HERREL, C. JULIUS REINSBERG, D 2015, 86 Min, Filmbeginn 19:30 Uhr
Filmreihe: „Geschichtsstunde”
Ernst Mays Bauten in Europa, der Sowjetunion und Afrika    Mehr
Gesponsort von
Forum Neues Frankfurt