Zurück zur Liste

Di 06.11.
Die Akte Oppenheimer - das dunkle Erbe antisemitischer Fake News
der-juedische-kaufmann960x480.jpg
Von Dr. Ina Knobloch, Deutschland 2017, 60 Min, Filmbeginn 19:30 Uhr
Filmreihe: „Geschichtsstunde”
Sprache: deutsch
Kurzfilm: Die Herberge, von Ysabel Fantou, D 2016, 8:15 Min.

Der jüdische Kaufmann Joseph Süßkind Oppenheimer kommt ca. 1698 zur Welt und wird wirtschaftspolitischer Berater des Herzogs Karl Alexander von Württemberg. Nach dessen Tod wird Oppenheimer Opfer eines beispiellosen, judenfeindlichen Justizmordes.

Die hessische Regisseurin Ina Knobloch begibt sich, gefördert durch HessenFilm und Medien, in ihrem Film "Die Akte Oppenheimer - Das dunkle Erbe antisemitischer Fake News" auf historische Spurensuche zu diesem Fall. Dabei zeigt sie auf, wie die fast 280 Jahre alte antisemitische Kampagne als propagandistisches Zerrbild des "Jud Süß" im Nationalsozialismus und sogar bis heute nachwirkt. 

Der Film hat den Hessischen Film- und Kinopreis 2018 in der Kategorie Dokumentarfilm.erhalten.